Dienstag, 19. September 2017

Ein neuer Begleiter


Auch wenn der Sommer vorbei ist, musste ich diese Tasche unbedingt noch nähen. Erkennst du das Material? 


Es ist ein Teppich vom Schweden. Dieser tolle Ikea Hack ist aber nicht auf meinem Mist gewachsen sondern bei Honestlywtf.



Das Design schreit förmlich nach maritimen Accessoires und so habe ich noch einen hübschen Taschenbaumler angebracht.




Vielleicht gibt es ja doch noch ein paar schöne Tage im Herbst, damit ich meinen neuen Begleiter zum Einkaufen mit auf den Markt nehmen kann.





Zu Gast bei: einfach mit Herz nachgemacht, Creadienstag, HoT, Dienstagsdinge, RUMS, TT, Taschen-Sew-Along


Das Material ist gekauft & selbst bezahlt, die Verlinkung zu den Quellen dient lediglich der Vermeidung von Rückfragen.


Blogger Tricks

Dienstag, 12. September 2017

Stativkissen


Wer gerne mit der Kamera unterwegs ist, weiß das da ganz schnell viel Equipment zusammenkommt. Mal abgesehen vom Platzbedarf, spielt irgendwann auch das Gewicht eine große Rolle. Sparen heißt dann die Devise.

Mein Stativ werde ich ab sofort nur für besondere Touren mitnehmen, denn ich habe mir eine Alternative genäht.


Einfach zwei Stoffstücke in der Größe 20 x 30 cm rechts auf rechts zusammennähen, ggfs. eine Paspel einfassen, Wendeöffnung nicht vergessen und nach dem Wenden füllen und die Öffnung verschließen.



Gefüllt habe ich es mit Milchreis, welcher sich sehr gut an die Kamera anpasst. Man muss sie also nicht ewig hin und her schieben um sie gut zu positionieren.

Das Kissen wird das Stativ zwar nicht zu 100% ersetzen können, bietet aber eine praktische, leichte und gut transportierbare Alternative.


Eine Seite ist aus Wachstuch, so dass das Kissen bedenkenlos auf Mauern, Steinen oder ähnliches abgelegt werden kann.



Vielseitig ist so ein Kissen auch noch, denn Handy, Tablet oder dein Buch lassen sich ebenfalls darauf ablegen und im absoluten Notfall kann die Stoffseite sogar als Kopfkissen herhalten ;-).





zu Gast bei: CreadienstagHoTDienstagsdingeRUMS


Samstag, 9. September 2017

Meine Bucket List für den Rest des Jahres 2017




Mal wieder ins Kino gehen - so richtig mit Eiskonfekt und Weingummi.


Das Gäste WC aufhübschen. 

Eintöpfe kochen.

Meinen SuB abbauen.

Am Meer durchpusten lassen.

Ein Gänseessen mit Freunden genießen.

Einen Drachen kaufen und diesen steigen lassen.

Neue Teesorten testen.

Meinen ersten Mantel nähen.





Dienstag, 5. September 2017

Nordwind Tuch


Als großer Norddeutschland-Fan ist der Name Programm und somit war klar, dass für mich kein Weg an dieser Anleitung vorbei führte. 

Tuch stricken

Gestrickt mit 3,0 mm Nadeln brauchte es seine Zeit, bis es die für mich perfekte Größe erreicht hatte. Von der Mitte zur Spitze misst das Tuch 72 cm und ist 1,65 m lang.

kostenlose Anleitung für ein Tuch

Verstrickt habe ich das Merino Extrafeine 285 Lace Garn von Schachenmayer Nr. 592 und 586.

Nordwindtuch


Zur "Erholung" stricke ich derzeit mit 5 mm Nadeln - ist eh meine Lieblings-Nadelstärke - an einem Abruzzo Sweater. Obwohl ich mittlerweile alle Projekte auf Rundstricknadeln stricke, musste ich unbedingt die mitgelieferten Holzstricknadeln testen, gewöhnungsbedürftig aber gut.

WaK

Voder- und Rückenteil sind zwischenzeitlich fertig, Zeit also sich schon einmal Gedanken über das nächste Projekt zu machen.

Dieser Pullover soll es werden


Zur Zeit kämpfe ich noch mit der Maschenprobe, da sie satte zwei Zentimeter zu klein ausgefallen ist.


Wolle und Anleitungen sind gekauft & selbst bezahlt, die Verlinkung zu den Quellen dient lediglich der Vermeidung von Rückfragen.

zu Gast bei: Maschenfein, CreadienstagHoTDienstagsdingeRUMSliebste Maschen, gehäkelt und gestricktes







Freitag, 1. September 2017

Mein August 2017


konnte nicht schöner starten. Ich habe mit all meinen Lieben aus nah und fern, inkl. Überraschungsgast, Geburtstag gefeiert und durfte ein wunderschönes Fest genießen. Vor lauter Gastfreundschaft ist nicht ein einziges Foto an diesem Tag entstanden.



Ein gemütlicher Abend im Garten entstand spontan, als wir eigentlich nur den geliehenen Stehtisch bei Freunden abliefern wollten.

An zwei Wochenenden waren wir segeln, einmal sogar gemeinsam mit unseren Freunden inkl. einem schönen Abendessen am Hafen.

Einen Teil meiner Geschenkgutscheine bzw. Geldgeschenke habe ich bei einem Shopping-Samstag eingelöst.

Ein früherer Kollege hatte ebenfalls im August Geburtstag und wurde von uns mit einem Besuch überrascht. Auch hier spielte das Wetter mit, so dass wir im Garten feiern konnten.


Freunde die auf meinem Geburtstag zu einem Notfall gerufen wurden, haben uns zu Kaffee und Kuchen besucht. Somit konnte ich gleich das Rezept von Clara testen - sehr zu empfehlen.



In diesem Monat habe ich ungewöhnlich viel gelesen und gleich zwei Bücher von meinem SuB abgearbeitet. 

Auch die Nadeln haben ordentlich geklappert, so dass mein Nordwind Tuch endlich fertig ist und ein neues Projekt angestrickt wurde. 

Bei unserem monatlichen Kreativtreff gab es für die Ungeübten ein wenig Nachhilfe in Sachen häkeln und stricken. 




Dienstag, 22. August 2017

Mit Hammer, Nagel und Klebepistole



DIY mit Nägeln

Bei meinem Rückblick im Juni, konntest du bereits einen kleinen Blick auf mein Werk erhaschen. 


DIY Idee mit Wolle

Langsam aber stetig ist mein DIY gewachsen. Immerhin hatte ich eine Fläche von 80 x 30 cm zur Verfügung.

Irgendwann war dann die Idee eines Schriftzuges da. Diesen habe ich mit Kreide vorgezeichnet und anschließend mit Heißklebepistole und Juteschnur nachgearbeitet. 

Kordelschriftzug


Genau so hatte ich es mir vorgestellt.
Love mit Herz
Für dekorative Zwecke schon ganz schön, aber irgendwie fehlte mir immer noch der nützliche Aha-Effekt. 



et voilà

DIY Garderobenbrett



Zu Gast bei: CreadienstagHoTDienstagsdingeRUMS


Mittwoch, 16. August 2017

Buchempfehlung: Jeannys Lieblingskuchen


Lieblingskuchen gibt es im Hause HerbstLiebe einige. Für den Junior bevorzugt was mit Schokolade, für Monsieur HerbstLiebe dürfte ich jede Woche eine Erdbeerrolle backen und ich liebe Käsekuchen in jeglicher Form.

Trotzdem probiere ich gerne neue Rezepte aus. Es müssen nicht die super aufwändigen mit exotischen Zutaten sein (s. o.), meistens sind es eh die ganz Einfachen die mich überzeugen.

Überzeugt hat mich daher dieses Buch



Wunderbar einfache Rührkuchen mit Mmh-Effekt. Unterteilt ist das Buch in Napfkuchen, Kastenkuchen, Kuchen aus der Springform, Blechkuchen und Mini-Küchlein.

Gleich nach dem Vorwort kommen wertvolle Tipps, die ein Gelingen quasi garantieren.

Ich bin immer sehr darauf bedacht, keine Flecken o. ä. im Buch zu hinterlassen, in diesem hier werden sie frei Haus mitgeliefert ;-)





Dies ist meine persönliche Buchempfehlung, für die ich weder Geld noch sonstige Zuwendungen erhalte.

Zu Gast bei: Buch und mehr